Allgemein, Stillförderung
Schreibe einen Kommentar

Weltstillwoche 2015

wbw2015-logo-orange

Das diesjährige Thema der Weltstillwoche „Stillen und Arbeit: Let’s Make it Work!“ fordert konzentrierte globale Maßnahmen zur Unterstützung von Frauen, um Stillen und Arbeit zu vereinen.

Auf der Internet-Seite der Weltstillwoche  gibt es einiges an Materialien und Informationen zum Herunterladen – neben dem Logo/Foto sei vor allem die gemeinsame Stellungnahme von Unicef und WHO erwähnt,  „Lassen Sie uns damit es funktioniert, auf das konzentrieren, was wir tun können, um Millionen von arbeitenden Müttern und ihren Babys den besten Start ins Leben zu geben und ihnen zu helfen – durch die Unterstützung einer stärkeren Arbeitsplatzpolitik, die das Stillen fördert.“

„Macht Platz für stillende Mütter“ – eine Animation als Stillkampagne aus China soll  helfen die  Stillraten zu steigern. „Zehn Quadratmeter der Liebe“. Unicef unterstützt Regierungen und arbeitet daran, die Welt zu einem freundlicheren Ort für alle Mütter zu machen die stillen möchten.

Das Journal of Human Lactation (JHL) bietet bis 1.9.2015 an Artikel und Studien zu diesem Thema kostenlos zu lesen. JHL ist ein vierteljährlich erscheindendes , Peer-reviewed Journal mit Artikel zu Originalforschungen, Einblicke in Praxis und Politik, Kommentare und Berichte im Zusammenhang mit Forschung und Praxis zu den Themen Laktation und Stillen. JHL ist relevant für Stillexperten in der klinischen Praxis, öffentlichen Gesundheit Forschung und in allen  Bereichen die einen Bezug zur  menschlichen Laktation haben.

Ermöglichung berufstätiger Mütter zu stillen; Globale Trends in der Gewährung von Stillpausen  am Arbeitsplatz, 1995-2014:  Facilitating Working Mothers’ Ability to BreastfeedGlobal Trends in Guaranteeing Breastfeeding Breaks at Work, 1995-2014

Politik ist nicht ausreichend: Die Bedeutung zwischenmenschlichen Kommunikation um Stillen am Arbeitsplatz zu untersten: Policies Aren’t Enough: The Importance of Interpersonal Communication about Workplace Breastfeeding Support

„Frustrierte“, „deprimierte“ und „am Boden zerstörte“ auszubildende Pädiater: US akademische medizinische Zentren bieten keine Unterstützung für einen stillfreundlichen  Arbeitsplatz  “Frustrated,” “Depressed,” and “Devastated” Pediatric Trainees: US Academic Medical Centers Fail to Provide Adequate Workplace Breastfeeding Support

Die Überwindung der Barrieren am Arbeitsplatz (Bedarfserhebung afrikanisch-amerikanischer Mütter zur Ermöglichung eines stillfreundlichen Arbeitsplatzes):  Overcoming Workplace Barriers: A Focus Group Study Exploring African American Mothers’ Needs for Workplace Breastfeeding Support

Workplace Lactation Support by New Jersey Employers following US Reasonable Break Time for Nursing Mothers Law

Mit Hilfe eines Wellness-Programm wird die Kultur des Stillens gefördert in Oregon Health & Science University’s Experience Using a Wellness Program to Promote a Culture of Breastfeeding in the WorkplaceOregon Health & Science University’s Experience

Berufstätige Mütter der WHO im westlichen Pazifik: Gelerntes und Erfahrungen schützen, fördern und  Stillen unterstützen:  Working Mothers of the World Health Organization Western Pacific Offices: Lessons and Experiences to Protect, Promote, and Support Breastfeeding

USA – Arbeitseinteilung einer Mutter  in Abstimmung mit der Säuglingsernährung: In the United States, a Mother’s Plans for Infant Feeding Are Associated with Her Plans for Employment

Die Auswikrung der vorgeburtlichen Beschäfitung auf den Stillbeginn und einer Woche nach der Geburt: The Impact of Prenatal Employment on Breastfeeding Intentions and Breastfeeding Status at 1 Week Postpartum

Wie Mütter in der USA ihre abgepumpte Muttermilch aufbewahren und behandeln: How US Mothers Store and Handle Their Expressed Breast Milk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *