Allgemein, Praxis, Stillförderung, Wissenschaft-Links
Schreibe einen Kommentar

Trendwende in der Verteilung von Formula-Probepackungen in Kliniken in der USA

probepackung

In den 60er Jahren bevor Baby-Food-Unternehmen für ihre Formulanahrung kritisiert wurden, prahlte Abbott (Hersteller von Similac) in seinem Jahresbericht, dass die 95 % der Frauen, die eine kostenlose Probe in einem Krankenhaus bekamen, das Produkt irgendwann kaufen werden. Nun ist es soweit, dass Krankenhäuser in den USA dieser unmoralische Praxis beginnen ein Ende zu setzen. 72,6 % der US-Krankenhäuser verteilten Formula-Probepackungen bei der Entlassung an stillende Mütter im Jahr 2007,  im Jahr 2014 nur 31,6 %! 

Ziel einer im Pediatrics veröffentlichten Umfrage ist es, Trends in der Prävalenz der Verteilung von Säuglingsanfangsnahrungen  zu untersuchen, die bei der Entlassung an stillende Mütter in Klinken und Geburtszentren in der USA im Zeitraum von 2007 bis 2013 verteilt wurden.

Methode: Die  „Maternity Practices in Infant Nutrition and Care“ – Umfrage wird alle 2 Jahre in allen Krankenhäuser mit eingetragene Mutterschafts-Betten in den Vereinigten Staaten durchgeführt. Ein webbasierter oder Papier-Fragebogen an jene Personen, die mit den Stillpraktiken der Klinik vertrautesten waren verteilt und von denen ausgefüllt. Untersucht wurde die Verteilung von Säuglingsanfangsnahrungen an stillende Mütter im Zeitraum 2007-2013 nach Staat und Klinikmerkmale.

Ergebnis: Der Anteil der Krankenhäuser, die Säuglingsanfangsanhrung an  stillende Mütter verteilten lag bei 72,6 % im Jahr 2007 und bei 31,6 % in 2013, ein Rückgang von 41 Prozentpunkte. Im Jahr 2007 gab es nur 1 Staat (Rhode Island), in dem < 25 % der Krankenhäuser Formulanahrungen an stillende Mütter verteilten, während es im Jahr 2013  24 solcher Staaten und Territorien gab.

Schlussfolgerungen: Die Verteilung von Säuglingsanfangsnahrung für stillende Mütter sank deutlich im Zeitraum von  2007 bis 2013. Die Beendigung der Verteilung der Säuglingsanfangsnahrung an stillende Mütter  ist ein Teil der optimale, evidenzbasierten Schwangerschafts-Betreuung, die Mütter unterstützt, die stillen wollen.

Quelle:

Jennifer M. Nelson, Ruowei Li, and Cria G. Perrine: Trends of US Hospitals Distributing Infant Formula Packs to Breastfeeding Mothers, 2007 to 2013; Pediatrics peds.2015-0093; published ahead of print May 25, 2015, doi:10.1542/peds.2015-0093; http://pediatrics.aappublications.org/content/early/2015/05/20/peds.2015-0093

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *