Alle Artikel mit dem Schlagwort: Stillverhalten

Newborn baby girl

Inwieweit hat die Schmerzmedikation einen Effekt auf einen erfolgreichen Stillbeginn?

Eine beträchtliche Anzahl von Studien, einschließlich eines aktuellen Cochrane-Reviews[1] zeigen, dass die Positionierung eines Neugeborenen im Haut-zu-Haut Kontakt in der ersten Stunde postpartum positive Auswirkungen auf die Gesundheit des Babys und der Mutter haben. Es wird angenommen, dass mütterliche Medikamente, einschließlich Fentanyl, aus dem Epiduralraum durch den Placentarkreislauf zum Fötus[2] mit einer Übertragungsrate von 0,892 gelangen kann[3].

Daten Österreich und Tirol im Vergleich

Alarmierende Stillraten in Tirol und Österreich

Ein jüngst im „Journal of pediatric gastroenterology and nutrition“ unter dem Titel „Breastfeeding Duration – Early Weaning: Do We Sufficiently Consider the Risk Factors?“ erschiener Artikel zeigt, dass bestimmte Risikofaktoren für ein vorzeitiges Abstillen in der Vergangenheit vermutlich zu wenig berücksichtigt wurden. Unter anderem waren die Raten an nicht medizinisch indiziertem Zufüttern im Krankenhaus mit all den negativen Effekten auf das Stillmanagement lt. Studienautoren alarmierend hoch und widersprechen diesbezüglichen nationalen wie internationalen Empfehlungen. Auch aktuellere Daten zu den Stillraten weisen eher auf eine Verschlechterung in den letzten 10 Jahren hin.