Monate: August 2015

light

Süßstoffe in der Muttermilch nachgewiesen

Süßstoffe wie Saccharin, Sucralose, Aspartam und Acesulfam-Kalium, werden von der allgemeinen Bevölkerung häufig konsumiert. Deren Verzehr gilt im Allgemeinen unbedenklich. Sucralose ist der am häufigsten verwendete Süßstoff und wird oft mit Acesulfam-Kalium in einer Vielzahl von Lebensmitteln und Getränken kombiniert. Ob eine frühe Süßstoff-Exposition über die Muttermilch eine klinische Auswirkung auf den Säugling kann derzeit nicht belegt werden.

Daten Österreich und Tirol im Vergleich

Alarmierende Stillraten in Tirol und Österreich

Ein jüngst im „Journal of pediatric gastroenterology and nutrition“ unter dem Titel „Breastfeeding Duration – Early Weaning: Do We Sufficiently Consider the Risk Factors?“ erschiener Artikel zeigt, dass bestimmte Risikofaktoren für ein vorzeitiges Abstillen in der Vergangenheit vermutlich zu wenig berücksichtigt wurden. Unter anderem waren die Raten an nicht medizinisch indiziertem Zufüttern im Krankenhaus mit all den negativen Effekten auf das Stillmanagement lt. Studienautoren alarmierend hoch und widersprechen diesbezüglichen nationalen wie internationalen Empfehlungen. Auch aktuellere Daten zu den Stillraten weisen eher auf eine Verschlechterung in den letzten 10 Jahren hin.