Monate: März 2015

Schwangerschaftsdepression-358

Studienteilnehmerinnen für Studie gesucht

Uni Leipzig sucht übergewichtige schwangere Studienteilnehmerinnen Das Forschungsprojekt „Aktiv und ausgeglichen durch die Schwangerschaft“ richtet sich an übergewichtige schwangere Frauen, die bei sich depressive Stimmungen wahrnehmen. Mit Zunahme des Anteils von übergewichtigen Menschen an der Allgemeinbevölkerung steigt auch der Anteil an übergewichtigen Schwangeren. Dies kann erhebliche Risiken für die werdende Mutter, für den Verlauf der Schwangerschaft und für die Geburt sowie für die Entwicklung des Kindes darstellen. Aber nicht nur das Übergewicht, sondern auch die depressive Erkrankung während und nach der Schwangerschaft sind weit verbreitet. Aktuellen Schätzungen zufolge leidet fast jede fünfte schwangere Frau (18,4%) an einem oder mehreren Symptomen einer Schwangerschaftsdepression. An einer schwer ausgeprägten Form der Schwangerschaftsdepression leiden 12,7% der Frauen während der Schwangerschaft und 7,1% nach der Geburt. Aus diesen Gründen stellt eine Behandlung der depressiven Symptomatik und des Übergewichts während der Schwangerschaft sowohl für die werdende Mutter als auch für das ungeborene Kind eine sinnvolle und wichtige Maßnahme dar. Die Ergebnisse bisheriger Studien deuten an, dass leichte Bewegungsprogramme in Form des Walkings oder schnellen Spazierengehens bei depressiven schwangeren Frauen gute Behandlungseffekte …

breastmilk_100711~0

Kommerzialisierung Muttermilch

Das große Geschäft mit der Ware Muttermilch. Die Vorteile der Muttermilch sind weithin bekannt; Allerdings steckt das Geschäft mit der Spendermilch noch in den Kinderschuhen. Diese Woche erschien auf der Titelseite der New York Times ein Leitartikel zum Thema und dem aktuellen Stand der Branche. Prolacta Bioscience, das menschliche Milch verarbeitende Unternehmen,  erhielt vor kurzem $ 46 Millionen Investitionen von Life-Science-Venture-Kapitalisten. Für viele Menschen ergeben sich eine Reihe von Fragen bei der Vermarktung von Muttermilch.