Monate: Februar 2015

baby-eczema

Muttermilch zur Behandlung von atopischer Dermatitis bei Kleinkindern

Muttermilch ist eine effektive Alternative in der Behandlung von atopischer Dermatitis bei Kleinkindern. Dies zeigten die  Ergebnisse einer kürzlich im Journal of Dermatology veröffentlichten randomisierten klinischen Studie.  Die menschliche Muttermilch  behandelt ein atopisches Ekzem bei Kleinkindern nahezu gleich wie eine 1 % Hydrocortison-Salbe.

Europäischer Aktionsplan Nahrung und Ernährung (2015-2020)

Der Aktionsplan soll die Belastung der Europäischen Region durch vorzeitige Todesfälle und ernährungsbedingte nichtübertragbare Krankheiten, Adipositas und alle anderen noch prävalenten Fehlernährungsformen signifikant verringern. Er ist ein Appell zu gesamtstaatlichem Vorgehen gemäß dem Ansatz der Gesundheit in allen Politikbereichen. Mit seinen prioritären Maßnahmen trägt er zu einer besseren Steuerung der Lebensmittelsysteme und der Gesamtqualität von Ernährung und Ernährungszustand der europäischen Bevölkerung bei. Der Aktionsplan enthält folgende 2 Aspekte zur Stillförderung, die als Ausschnitt hier erwähnt werden:

Wirkeffekte dt 15x15 cmyk

Die Wirkung des Lichts

Innovatives Laserlicht kann schmerzlindernd1, regenerierend2, anti-entzündlich3 und wundheilungsfördernd4 wirken. Die Laser-Phototherapie ist eine nahezu nebenwirkungsfreie Behandlungsmethode, die begleitend in der Schwangerschaft und nach Geburt eingesetzt werden kann. Dabei wird sanftes, niedrigenergetisches Laserlicht in die Zellen eingestrahlt.